gallery/logo_gross_2

Imkergenossenschaft Teutoburger Wald e.G. 

Die Ziele der Imkergenossenschaft

 

Unser Ziel ist die Förderung der Imkerei in der Region Teutoburger Wald.

Der einzelne Imker erhält die Möglichkeit seinen Honig zu angemessenen Preisen zu vermarkten.
Die Bereitstellung von regional erzeugtem Honig ist für die Verbrauchen von vielerlei Nutzen. Die Verfügbarkeit dieses regional erzeugten Produktes erhöht sich für die Verbraucher durch das Angebot in regionales Verbrauchermärkten.

Durch gesicherten Absatz des Honigs können vom Freizeitimker mehr Völker gehalten werden. Dadurch verbessert sich die Bestäubungsleistung in der Region und liefert somit einen Beitrag zur Sicherung der Artenvielfalt.

Ziel der Genossenschaft ist es den Mitgliedern neue Absatzwege für Honig zu erschließen. Desweiteren übernimmt die Genossenschaft das Abfüllen im zertifizierten Betrieb und das Vermarkten des Honigs.

 

Das zweite Standbein der Genossenschaft stellt der Handel mit Bedarfsartikel der Imkerei dar sowie der Handel mit Bienenprodukten wie Getränken und Kosmetika. Die Imkerinnen und Imkern in der Region können so durch kurze Wege Zeit und Geld sparen.

Ziele     Gremien     Satzung

Gremien der Imkergenossenschaft e.G.

 

Als eingetragene Genossenschaft besteht diese natürlich aus ihren Mitgliedern, dem Vorstand und dem Aufsichtsrat.

 

 

 

 

 

 

gallery/vorstand_genossenschaft_1

Vorstand

Aufsichtsrat

Der Vorstand besteht aus:

(v.l.) Felix Stallforth und Thomas Wilker (Vors.)

gallery/genossenschaft_2019_060

Der Aufsichtsrat besteht aus:

(v.l.) Markus Eikenberg (Vors.), Ingrid Holtkämper,          

        Stefan Hase, Susanne Holtkamp und
        Günter Striedelmeyer (nicht auf dem Foto)

Die Satzung der Imkergenossenschaft

 

Die Satzung kann über diesen Link abgerufen werden.   SATZUNG DER IMKERGENOSSENSCHAFT E.G.